Frauen Fitness Power

#scheissaufchillen

„Wie hast Du das gemacht“ werde ich immer wieder gefragt, wenn es von mir „Vorher-Nachher-Bilder“ zu sehen gibt.

Meine Antwort ist immer dieselbe:

Man muss es MACHEN.
Und zwar jeden verdammten Tag.

 

Wir kaufen uns unzählige Rezeptbücher, Zeitschriften, Ratgeber, manchmal auch Wundermittel und Wunderprogramme.
Weiß ich.
Hab ich auch gemacht.

Aber ich sag Euch was:
all das wird nichts helfen.
Denn das alles tun wir am liebsten auf der Couch, während wir uns ein Stück Käse in den Mund schieben
(„So ein kleines Stück zwischendurch wird ja wohl keine Rolle spielen“)
oder zu 2 (ok 4) Keksen den 3. Cappuccino genießen
(„Also wenn mein Kaffee nicht mehr drin ist, dann weiß ich auch nicht…“)

So wird das nicht gehen.

 

Überall lesen und lernen wir, dass es wichtig ist ZIELE zu haben.
Manche Super-Gurus behaupten dann noch, im Zweifel seien die Ziele nicht konkret genug, und man müsse es genauer definieren.
Also statt „Ich bin zu fett. Ich fühl mich blöd. Ich will abnehmen“ solle man es konkretisieren. „Ich bin zu fett. Ich fühle mich blöd. Ich will 8,4 Kilo abnehmen“.
So sei das aber dann doch auch nichts, sagen die Mentoren, denn man soll ja positiv denken. Also „Ich will schlanker sein. Ich will mich wohler fühlen. Ich werde es schaffen 8,4 Kilo und 200 Gramm bis zum 6. Juni um 14:08 Uhr abzunehmen“.

Hilft das?

Nein.

Warum?

Weil wir immer noch auf der Couch sitzen. Mit Käse oder Keks und Cappuccino.

Was wir brauchen ist nicht ein Ziel. Das ist ja wohl die leichteste Übung.
Was wir brauche ist ein

PLAN!!!

Habt Ihr jemals jemanden erlebt, der planlos erfolgreich ist?

Ich nicht.

Wie ich es also geschafft habe?
Mit einem Ziel
und einem Plan.

Ich habe mich darauf konzentriert was ich esse.
Und vor allem auch darauf konzentriert was ich weglasse.
Ich habe mein Training intensiviert.
Vollgas.
Alles andere ist Nonsense.
45 Minuten Stepper könnt Ihr direkt vergessen (*das denke ich wirklich)
Haut 45 Minuten ins Eisen, vergrößert Euren Verbrennungsmotor für Kalorien, werdet stabiler, selbstsicherer, glücklicher, gesünder.

Heute bin ich zu (mindestens) 100% davon überzeugt, dass 95% des Erfolges schon garantiert sind, wenn wir unsere Ernährung auf GESUND umstellen. Der ganze Rest ergibt sich automatisch.
Wir sind satt, ausgeglichen, kraftvoll, gesund, fit und fühlen uns wach und ausgeruht um Sport zu treiben.

Dafür brauchen wir kein Superfood, keine Shakes, keine isolierten Vitamine, kein lowcarb oder Keto oderwasauchimmer.

Aber einen Plan.

Den arbeiten wir dann einfach ab.

Eine Checkliste.

So einfach ist das. Echt!

Egal wie viele persönliche Berechnungen ich mache. Egal wie viele Analysen ich ausarbeite. Egal welche Anamnese.
In der Basis ist die Lösung immer die gleiche.

Wer einen Plan braucht findet den hier. Einen, der in jeden Alltag passt.
Mit Familie, Schichtarbeit, wenig Zeit.

Ich kann Euch dringend raten, und hoffentlich motivieren, einfach anzufangen.

MACHEN! MIT PLAN. Das ist die Lösung.

Nein, nicht erst nach den Faschingsferien. JETZT!
Denn, und das ist etwas, das auch noch wichtig ist, es zählt JEDER EINZELNE TAG

#goforit!

 

Eure Isa***

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: