Frauen Fitness Power

#scheissaufchillen

Liebe Ladies,

heute schreibe ich die erste Rezession über ein Buch das mir zur Verfügung gestellt wurde.

Ich hatte schon den ein oder anderen „Fitness-Artikel“ zum Testen bei mir, und jedes Mal fiel das Urteil eher vernichtend aus 😉 Zugegebenermaßen bin ich auf oft sehr kritisch – vielleicht manchmal zu sehr. Wünschen wir uns doch alle die „Eierlegendewollmichsau“.

Das Buch, um das es heute geht, ist von Valerie Bönström und Katharina Brinkmann.

„Mrs. Sporty“, die Frenchise-Ladies-Gym-Kette sagt Euch vielleicht etwas?

Valerie ist die Gründerin.

 

 

Nachdem ich inzwischen selber die Ausbildung zum Funktional Trainer gemacht habe, war ich natürlich besonders gespannt auf den Inhalt.

Vorweg möchte ich dazu sagen: es gibt so sehr viele verschiedene Arten des Functional Training. Es bedeutet im Grunde nur, dass nicht „isoliert“ gearbeitet wird, sondern im Prinzip alle Möglichkeiten unseres Körpers in das Training einbezogen werden. Also alle „Funktionen und deren Funktionalität“.

Das muss überhaupt nicht zwingend Bodyweight-Training sein. Aber so wird es derzeit eben kommuniziert.

So auch in diesem Buch. Es geht also um Training mit dem eigenen Körpergewicht und das Trainieren von Kraft, Koordination, Stabilität und Mobilität.

 

Ich muss neidlos zugeben: die Erklärung der Übungen ist sehr sehr professionell und gut verständlich umgesetzt. Pro Übung eine großzügige Buchseite mit tollen Fotos, die jede Bewegung oder wichtige Haltung in der Übung gut auf den ersten Blick erklärt. Zudem immer noch – was ich für absolut wichtig halte – immer ein extra Hinweis, auf was besonders zu achten ist um Fehler zu vermeiden.

 

 

Die Übungen sind auch schön nach Themengebieten zusammengefasst (Stabilität, Ziehen, Drücken, Plymoetrie, etc.)

Die im hinteren Teil des Buches sind dann ein paar Workouts zusammengestellt. Für Anfänger und Fortgeschrittene.

Auch hier ist die Auswahl der Übungen wirklich gelungen!

 

Was mir – als Hantel-Freund – nicht so sehr gefallen hat, ist zum Beispiel der Satz  „zeitraubendes Training mit klobigen Kraftmaschinen“. Das ist unberechtigte Kritik am leider über Jahre falsch propagierten „echten“ Krafttraining.

 

Weiterer Kritik-Punkt:

Konzept sieht angeblich ein etwa 30minütiges Training 2-3 Mal pro Woche vor.

Das ist aber so gar nicht richtig.

 

Empfohlen wird im Buch folgender Aufbau einer Trainingseinheit:

1 Trainingsvorbereitung durch Aufwärmen und Mobilisation der Gelenke

2 Individueller Übungsteil

3 Einleitung der Regeneration durch Dehnen (was ich persönlich übrigens immer erst für den nächsten Tag empfehle. Einen frisch gewaschenen Wollpulli darf man auch nicht sofort ziehen wenn er tropfnass aus der Maschine kommt 😉 )

 

Zeit laut Buch:

1 Mobilisation Mindestens 5 Minuten. Wenn man die empfohlenen die Übungseinheiten zusammenzählt dauert es aber sicher 10 Minuten

2 Training je nach Level zwischen 30 und 45 Minuten

3 Dehnen auch hier Mindestens 5 Minuten. Wenn man die empfohlenen Übungseinheiten zusammenzählt dauert aber auch das sicher 10 Minuten

 

Also: man kommt auch hier nicht unter 1 Stunde intensiven Workouts weg.

Was wieder beweist : diese 20 Minuten Dinger können nicht funktionieren 😉 Und wir sind genau an dem Punkt den auch ich immer versuche zu vermitteln: wenn Du sportlich erfolgreich sein willst, egal auf welchem Gebiet (Krafttraining, Bodyweight, Cardio, Schwimmen, etc.), musst Du einfach 3mal pro Woche mindestens 1 Stunde Zeit investieren. #isso

 

 

Fazit: alles in allem ein gelungenes Handbuch für Home-Workout-Training, in dem die Übungen sehr gut erklärt sind und anhand derer man sich eigene Workouts zusammenstellen kann.

Preis-Leistung passt ebenfalls absolut ! (19,99 als Taschenbuch bei amazon)

 

Liebe Grüße

Eure Isa***

 

PS: das Buch können sich auch Männer kaufen. Gilt nicht nur für Frauen wie auf dem Titel suggeriert 😉

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: